NewsdetailsNewsdetails

Resilienz bei Kindern mit Fluchterfahrung stärken

Knapp 15 pädagogische Rotkreuz-Mitarbeitende aus ganz Deutschland haben gestern mit ihrer modularen Fortbildung zu „Kinder mit Fluchterfahrung in DRK-Betreuungsangeboten“ gestartet. Ziel der Fortbildung ist es, allgemeine Grundlagen der Traumapädagogik, Bildungstheorie und Resilienzstärkung zu vermitteln. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz statt und wird in Rheinland-Pfalz mit 20.000 Euro von der Röchling Stiftung gefördert.

zum Anfang