NewsdetailsNewsdetails

DRK-Präsident Rainer Kaul zum Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember

„Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr gezeigt, wie wichtig der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland ist. Ohne die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in der Nachbarschaftshilfe, bei der Betreuung von Bedürftigen, Risikogruppen und Menschen in Not oder auch beim Aufbau von Corona-Teststationen wäre unsere Gesellschaft wesentlich ärmer. Was wir hier seit Jahresanfang erlebt haben, ist ein großer Akt der Solidarität“, sagt Rainer Kaul, Präsident des rheinland-pfälzischen Roten Kreuzes anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember 2020. „Ich zolle Ihnen allen meinen größten Respekt, Wertschätzung und Anerkennung. Ohne Ehrenamt geht es nicht, ohne Sie geht es nicht. Sie sind immer da, wenn Sie gebraucht werden – freiwillig, unentgeltlich, in Ihrer Freizeit. Viele von Ihnen haben sogar Ihren Jahresurlaub verbraucht, um dort vor Ort zu sein, wo Ihre Hilfe gebraucht wird.“

zum Anfang