MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Presse
  2. Presse & Service
  3. Meldungen
Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Meldungen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Sparkassenverband Rheinland-Pfalz übergeben landesweit 2.600 Teddybären an rheinland-pfälzisches Rotes Kreuz

Mainz/Trier. Über kleine flauschige Trostspender können sich Kinder freuen, wenn sie die Hilfe des DRK-Rettungsdienstes benötigen. Malu Dreyer, rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und Schirmherrin der Deutschen Teddy-Stiftung, übergab gemeinsam mit Sparkassen-Präsidentin Beate Läsch-Weber und Günther Passek, Vorstandsmitglied der Sparkasse Trier, 100 Teddybären an den DRK-Rettungsdienst Trier. „Dass die Teddys Kinder trösten, die teils Schreckliches erfahren haben, ist mir ein Herzensanliegen“, so Ministerpräsidentin Dreyer. Weiterlesen

Rheinland-Pfälzisches Rotes Kreuz freut sich über weitere 14 EQ-zertifizierte DRK-Kreisverbände- und Ortsvereine

Weitere 14 DRK-Kreisverbände- und Ortsvereine haben sich im DRK-internen Qualitätsmanagement für das Ehrenamt „Ehrenamt & Qualität kompakt“ in der Phase 1 zertifizieren lassen. Weiterlesen

Rotes Kreuz investiert weiter am Standort Rüdesheim / Neubau „Betreutes Wohnen“ gestartet

Im März starten die Arbeiten am Neubau „Betreutes Wohnen“ in der Henry-Dunant-Straße 2 in Rüdesheim. Die Fertigstellung ist für Sommer 2014 geplant. Mit insgesamt 24 Wohneinheiten auf 1.400 m² bietet die Einrichtung jede Menge Raum für Ehepaare und Alleinstehende. Das Haus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum DRK-Seniorenzentrum Rüdesheim. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf rund 3 Mio. Euro. Weiterlesen

Rheinland-pfälzisches Rotes Kreuz ehrt verdienten Blutspender

Der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz hat am 14.03.2013 im Pirmasens den langjährigen Blutspender Klaus-Dieter Wirth aus Eppenbrunn für 125 Blutspenden geehrt. Wirth hatte bereits am 26.02.2009 die 125. Spende geleistet, konnte bisher aber noch nicht gebührend für sein Engagement ausgezeichnet werden. Das haben nun die Blutspendebeauftragten des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz, die Wirth und seine Frau mit Blumen und einem kleinen Präsent überraschten, in angenehmer Atmosphäre nachgeholt. Weiterlesen

Rheinland-pfälzisches Rotes Kreuz erhält erneut Gütesiegel über Blutspendebeauftragten-Newsletter

Ein Bestandteil des EQ-Systems (Ehrenamt und Qualität) ist ein Gütesiegel, welches Arbeitshilfen, die ehrenamtliche Arbeit unterstützen, auszeichnet. Am 1. März hat der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz das Gütesiegel für den Blutspendebeauftragten-Newsletter beim Kompetenzzentrum „Ehrenamt und Qualität“ im DRK-Generalsekretariat in Berlin beantragt. Wenige Tage später wurde das Gütesiegel erneut zugeteilt. Dies bestätigt das rheinland-pfälzische Rote Kreuz darin, dass der Newsletter ein adäquates Mittel ist, um die ehrenamtliche Arbeit vor Ort und die Qualität landesweit nachhaltig zu... Weiterlesen

Rotkreuzler zu EQ-Beauftragten ausgebildet – Kooperation zwischen DRK-Blutspendedienst West und DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz weiter gestärkt

Am 09. und 10.März 2013 fand in Mainz die erste Ausbildung zu EQ-Beauftragten (EQB) statt. Maximilian May vom Kompetenzzentrum „Ehrenamt und Qualität“ stellte den 12 Teilnehmern aus verschiedenen DRK-Ortsvereinen in Rheinland-Pfalz die Thematik näher vor. An dem zweitägigem Seminar nahmen auch Jörg Backhaus und Lloyd Fuchß, Referenten des Blutspendedienst West, Zentrum Bad Kreuznach, teil. Hierin zeigte sich erneut die gute Vernetzung zwischen dem DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz und dem Blutspendedienst Bad Kreuznach. Da das EQ-System auch ein Modul für die Blutspende enthält, werden die... Weiterlesen

Rotes Kreuz mit Briefmarke und Jubiläumsmünze geehrt – Rotkreuz-Präsident Landrat Rainer Kaul nimmt an Feierstunde teil

Am 4. April erscheint bundesweit eine Jubiläumsbriefmarke „150 Jahre Rotes Kreuz“ im Wert von 58 Cent. Sieben Millionen solcher Briefmarken werden anlässlich des 150. Gründungsjahrs des Roten Kreuzes gedruckt. Eine Woche später erscheint eine 10-Euro Gedenkmünze „150 Jahre Rotes Kreuz“. Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters stellten sowohl die Briefmarke als auch die Jubiläumsmarke am 20. März in Berlin vor. An der Feierstunde nahm auch der rheinland-pfälzische Rotkreuz-Präsident Landrat Rainer Kaul teil. Weiterlesen

Rotes Kreuz fordert Erste Hilfe für den Bildungsplan / Fußballexperte Dr. Markus Merk unterstützt rheinland-pfälzisches Rotes Kreuzes beim Erste Hilfe-Aktionstag am 23. März

Mainz/Kaiserslautern. Können Sie noch Erste Hilfe? Das haben das Deutsche Rote Kreuz und der ADAC in einer europaweiten Studie in insgesamt 14 Ländern gefragt. Viele Deutsche wollen im Ernstfall helfen, können es aber praktisch meistens nicht. Oftmals liegt der Erste Hilfe-Kurs zu lange zurück, so dass viele nur noch verblasste Kenntnisse haben. Das Rote Kreuz veranstaltet deshalb im Jubiläumsjahr „150 Jahre Rotes Kreuz“ den bundesweiten „Aktionstag Erste Hilfe“. Weiterlesen

Rotes Kreuz investiert weiter am Standort Altenkir-chen / Neubau „Betreutes Wohnen II“ hat begonnen - Baubeginn noch im März / Fertigstellung bis Mitte 2014 geplant

Im März starten die Arbeiten am Neubau „Betreutes Wohnen II“ in der Wiedstraße 50 in Altenkirchen. Mit den Entkernungsarbeiten des bestehenden Gebäudes, das abgerissen wird, wurde bereits im Dezember 2012 begonnen. Der Baubeginn ist für Anfang März geplant. Die Fertigstellung für Mitte 2014. Die neue Einrichtung bietet zusätzlich zum „Betreuten Wohnen I“ im Lindenweg 6 mit 14 Wohneinheiten, weitere 22 Wohnungen für Alleinstehende und Ehepaare auf insgesamt 1.400 m² an. Beide Häuser befinden sich in unmittelbarer Nähe zum DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf rund... Weiterlesen

Jugendrotkreuz veranstaltet 1.Thementag „Werdet Klima-helfer“ in Mainz und fordert: „Änder’ was, bevor’s das Klima tut!“ / Staatsministerin Eveline Lemke übernimmt Schirmherrschaft

Mainz. Auch junge Menschen machen sich Gedanken über die Folgen des Klima-wandels, denn schließlich sind sie es, die noch lange damit leben müssen. – Die Klima-Kampagne „Klimahelfer – Änder’ was, bevor’s das Klima tut!“ des Jugendrotkreuzes (JRK) fragt deshalb: Was können Kinder und Jugendliche in Deutschland und weltweit tun, um sich vor Hitze, Starkstürmen oder Hochwasser oder anderen Naturkatastrophen zu schützen? Weiterlesen

Seite 34 von 37.