Krankentransport - Mit dem DRK sicher ans Ziel

Foto: Daniel Moeller/DRK

Wenn Sie einen Krankentransport brauchen, wenden Sie sich einfach an Ihren zuständigen DRK-Kreisverband. Die Fachkräfte des Roten Kreuzes holen Sie pünktlich zu Hause ab und bringen Sie sicher ans Ziel. - Bitte benutzen Sie für die Bestellung die dafür vorgesehene zentrale Telefonnummer des Kreisverbandes, nicht die Notrufnummer, die medizinischen Notfällen vorbehalten ist. Die Mitarbeiter beraten Sie auch gerne zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Wer kann den Krankentransport nutzen?

  • Unfallgeschädigte
  • Erkrankte
  • bettlägerige Patienten
  • Gehbehinderte
  • Krankenhäuser
  • Ärzte
  • Krankenkassen/ Versicherungen

Wenn das Rote Kreuz Patienten befördert, dann muss es nicht immer der schnelle Einsatz mit Blaulicht sein. Weitaus häufiger werden Menschen im Krankenwagen transportiert, die zwar medizinische Betreuung brauchen, aber nicht in Lebensgefahr sind. - Für diese Fälle gibt es die DRK-Krankentransporte.

Das Rote Kreuz bringt Patienten sicher zum Arzt, ins Pflegeheim oder ins Krankenhaus. Solche Krankentransporte sind dann notwendig, wenn jemand liegend transportiert werden muss und deshalb nicht mit dem Taxi fahren kann. Auch Verlegungen und Transporte innerhalb eines Klinik-Geländes oder zwischen verschiedenen Krankenhäusern gehören zum DRK-Service. Dabei können sich die Patienten stets darauf verlassen, dass sie von Profis betreut und in spezialisierten Fahrzeugen bewegt werden.

Foto: Daniel Moeller/DRK

Das Rote Kreuz bringt Patienten sicher zum Arzt, ins Pflegeheim oder ins Krankenhaus. Solche Krankentransporte sind dann notwendig, wenn jemand liegend transportiert werden muss und deshalb nicht mit dem Taxi fahren kann. Auch Verlegungen und Transporte innerhalb eines Klinik-Geländes oder zwischen verschiedenen Krankenhäusern gehören zum DRK-Service. Dabei können sich die Patienten stets darauf verlassen, dass sie von Profis betreut und in spezialisierten Fahrzeugen bewegt werden.