DRK-Kita Mainzelkinder besucht Flüchtlingsunterkunft „Allianzhaus“ und verschenkt Spielzeug und Kleidung

Kita-Kinder teilen und schenken Flüchtlingskindern ein Stück Freude

Teilen, anderen Menschen helfen und ihnen ein Stück Freude schenken – das war die Mission des Heiligen St. Martin. Zum Gedenken an seine guten Taten ziehen Kinder und Erwachsene rund um den 11. November mit bunten Laternen durch die Straßen und veranstalteten bunte Martinsumzüge.

Darüber hinaus haben sich die Kinder der DRK-Kita Mainzelkinder des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz gemeinsam mit ihren Erzieherinnen intensiv mit dem Thema „Teilen“ beschäftigt: So wie St. Martin der Legende nach seinen Umhang mit einem Bettler teilte, wollten die Kleinen Flüchtlingskindern eine kleine Freude machen, und haben sich eine besonders schöne Aktion ausgedacht.

Gemeinsam mit ihren Eltern suchten sie Zuhause ein Spielzeug und/oder Kleidungsstück aus, das sie gerne Kindern in der Unterkunft „Allianzhaus“, in Trägerschaft des DRK-Kreisverbandes Mainz-Bingen, übergaben. So wollten sie „Freude schenken“ und zugleich St. Martins Botschaft des „Teilens“ weitertragen. Die Freude war riesengroß und die Kita-Kinder nutzten die Gelegenheit, um noch ein wenig mit den Flüchtlingskindern zu spielen.

Am späten Nachmittag zogen die DRK-Mainzelkinder dann gemeinsam mit ihren Eltern und Erzieherinnen von der Kita aus mit bunten Laternen durch die Straßen. Nach der Rückkehr zur Kita gab es dann neben einer spannenden Geschichte selbst gemachte Kürbissuppe und leckeren Kinderpunsch.

07.11.2017