Richtfest für den Neubau des Pflegeheims im Seniorenzentrum Konz

Mit einem neuen Pflegeheim will der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. das Altenzentrum Konz auf dem Gelände des ehemaligen Klosters Karthaus um 85 hoch moderne Heimplätze bereichern und für die Zukunft ausrichten. Das etwa 9,4 Mio. Euro teure Projekt wird mit tatkräftiger Unterstützung der Stadt Konz realisiert und voraussichtlich im dritten Quartal 2018 in Betrieb genommen. In einem zweiten Bauabschnitt wird voraussichtlich 2019 das jetzige Seniorenheim abgerissen.

Mit einem neuen Pflegeheim will der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. das Altenzentrum Konz auf dem Gelände des ehemaligen Klosters Karthaus um 85 hoch moderne Heimplätze bereichern und für die Zukunft ausrichten. Das etwa 9,4 Mio. Euro teure Projekt wird mit tatkräftiger Unterstützung der Stadt Konz realisiert und voraussichtlich im dritten Quartal 2018 in Betrieb genommen. In einem zweiten Bauabschnitt wird voraussichtlich 2019 das jetzige Altenheim abgerissen.

 

„Dieses Pflegeheim in Konz ist für uns als Rotes Kreuz wegweisend. Denn es ist uns gelungen, mit allen Beteiligten, ob Stadt Konz, Landkreis Trier-Saarburg, DRK-Kreisverband Trier-Saarburg oder DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz, ein Angebots-Paket zum Wohl älterer Menschen zu schaffen, das zukunftsweisend ist“, erklärten DRK-Präsident Landrat Rainer Kaul und DRK-Vorstandsvorsitzende und Landesgeschäftsführerin Anke Marzi. Außer dem Pflegeheim gehören laut Marzi die Tagespflege und das Betreute Wohnen des DRK-Kreisverbandes Trier-Saarburg zum Altenzentrum. Das Rote Kreuz wolle hier künftigen Heimbewohnern, Nachbarn und der Bevölkerung der Stadt Konz einen Ort des lebendigen Miteinanders ermöglichen.

 

Das im Erbbaurecht erworbene Grundstück, auf dem das neue Pflegeheim in Trägerschaft des DRK-Landesverbandes entsteht, ist nach Aussagen von Anke Marzi rund 5.190 qm groß. Das neue Gebäude wird mit einem überdachten Verbindungsgang an die Tagespflege und weitere Einrichtungen des DRK-Kreisverbandes Trier-Saarburg angebunden. Alle Mitarbeitenden des bestehenden Pflegeheimes wechseln mit Bezug des neuen Gebäudes zum DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz.

 

Die Besonderheit dieses Baues liegt nach Auffassung der DRK-Vorstandsvorsitzenden vor allem in der Lage im ehemaligen Kloster-Park. Den Park durchzog ursprünglich ein Bachlauf, der im Zuge der Kultivierungsmaßnahmen rund um das neue Pflegeheim wieder  offen gelegt wird. Dadurch entsteht für die Stadtbevölkerung ein kleines „Naherholungsgebiet“ mit Grünanlagen, Ruhezonen und Wegen mitten im Stadtteil Karthaus.

 

Hierbei übernimmt der DRK-Landesverband die für Frühjahr 2018 geplanten Arbeiten zur Anlegung des neuen  Parks und wird diesen auch künftig pflegen. Seine Freude über die neue Investition drückt auch der Konzer Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden aus. „Es ist schön, dass hier alle Generationen von Kita über Grundschule und Senioren zusammenkommen können“, betonte der Bürgermeister und unterstreicht die städtebauliche Aufwertung und Erhöhung der Lebensqualität des gesamten Stadtteiles durch dieses Projekt.

 

Das neue viergeschossige Projekt hat das Mainzer Architekturbüro Horn so konzipiert, dass die Flure der einzelnen Wohngeschosse als Rundwege gestaltet sind. Damit kann vor allem dem Bewegungsdrang demenziell erkrankter Bewohner entsprochen werden. Diese Rundwege führen zu gemeinschaftlichen Aufenthaltsräumen, in denen das tägliche Leben stattfinden kann. Balkone und Dachterrassen laden zum Verweilen und den Blick auf den Klosterpark ein.

28.08.2017