Wohngruppe für psychisch erkrankte junge Mütter und Väter mit ihren Kindern

Wohngemeinschaft "La Casita" in Alzey und Kaiserslautern

Foto: Michel Eram/DRK

Psychische Erkrankungen bei jungen Menschen steigen bundesweit an. Besonders betroffen ist dabei die Gruppe der jungen Mütter und Väter.

Das rheinland-pfälzische Rote Kreuz stellt sich aufgrund seiner Erfahrungen in den Häusern für Jugend- und Familienhilfe in Worms und Westerwald dieser Herausforderung.

Die Einrichtung des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz bietet eine gemeinsame Unterbringung und Betreuung von Müttern oder Vätern mit ihren Kindern.

Zielgruppe des Angebots sind psychisch erkrankte und/oder dissozial verhaltensauffällige Schwan­gere, Mütter oder Väter zwischen 16 und 27 Jahren mit ihren Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren. Zu den Krankheitsbildern gehören unter anderem Borderline-Störungen, Psychosen, Schizophrenien und Essstörungen.

Alle Maßnahmen verfolgen das Ziel, den Müttern und Vä­tern mit ihren Kindern ein eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen.

Betreuungsangebot

Zielsetzung (u.a.)

  • Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Aufbau einer positiven Mutter-Kind-Beziehung
  • Entwicklung und Stärkung des Selbstwertgefühls/- bewusstseins
  • Erlernen und Verfestigen von lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Erlernen eines konstruktiven Umgangs mit der psychischen Erkrankung/dissoziale Verhaltensstörung
  • soziale und berufliche Integration
  • positive Entwicklung des Kindes und Schutz vor einer eigenen psychischen Erkrankung
  • bedarfsgerechte Förderung von Ressourcen und Abbau von Risikofaktoren
  • Integration in ein stabiles soziales Umfeld (Familie, Freunde, Nachbarn)

Aufnahmekriterien

  • bereits diagnostizierte psychische Erkrankung bzw. Hinweis auf psychische Erkrankung und/oder dissoziale Verhaltensstörung
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit

Inhalte des Angebots (u.a.)

  • sozialpädagogiche Einzelförderung, Gruppensitzungen und Freizeitaktivitäten
  • Bezugsbetreuersystem
  • Alltagsbewältigung (u.a. Strukturierung des Tagesablaufs, Anleitung und  Un­ter­stützung bei der Versorgung und Betreuung des Kindes)
  • Entwicklung von Konfliktbewältigungsstrategien
  • altersgerechte und entwicklungsfördernde Kinderbetreuung
  • Entwicklung von schulischen/beruf­lichen Zukunftsperspektiven der Mutter/des Vaters

Pädagogische Grundprinzipien

  • Beziehungsarbeit
  • Lebensweltorientierung
  • lösungsorientierter Beratungansatz
  • Teamarbeit
  • Familienarbeit

Wohnangebot

  • dreistöckiges Wohnhaus in zentraler Alzeyer Lage bzw. mehrstöckiger Neubau in zentraler Lage Kaiserslautern
  • Bewohnerzimmer, Gemeinschaftsküche, Multifunktionsraum, Spielzimmer und Außengelände

Multiprofessionelles Team

  • Sozialpädagogen
  • Erzieher/Arbeitserzieher
  • Kinderpfleger/Hebamme/Krippenerzieher
  • hauswirtschaftliche Kräfte
  • Lehrer und Psychologen für den individuellen Bedarf

Kooperation

  • Jugend- und Sozialämter
  • Schulen
  • Anbieter von berufsbildenden Maßnahmen, Berufsbildungswerken
  • Fachkliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Ärzte/-innen
  • Kinder- und Jugendpsychiater/-innen

Kontakt

Weitere Informationen

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen zu der Wohngruppe für psychisch erkrankte junge Mütter/Väter mit ihren Kindern, dann rufen Sie uns an.

La Casita Alzey
Bahnhofstraße 5
55232 Alzey
T: (0 67 31) 5 47 80 44
F: (0 67 31) 5 47 80 45
E: LaCasita(at)hajufa.drk(dot)de

Ansprechpartner:
Thorsten Müller

 

La Casita Kaiserslautern
Wilhelm-Kitttelberger-Straße 90
67659 Kaiserslautern
T: (0 63 1) 7 50 131-100
F: (0 63 1) 7 50 131-199
E: LaCasita-kl(at)hajufa.drk(dot)de

Ansprechpartner:
Thorsten Müller

 

Ansprechpartnerin im DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.:
Kathrin Möller
Mitternachtsgasse 4
55116 Mainz
T: (0 61 31) 28 28 16 13
E: K.Moeller(at)lv-rlp(dot)drk(dot)de